PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bäcker Schneider will Café-Dittmann wieder aufbauen



PN-Blog
29.04.2013, 19:05
Der einheimische Bäckermeister Schneider hat große Pläne. Er wird nämlich das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte ehemalige Café Dittmann an alter Stelle wieder aufleben lassen. Der Bau soll dem alten, Mitte der 90`er Jahre abgerissenen Gebäude sehr ähnlich sehen. Zu dieser Entscheidung kann man Schneider nur gratulieren und Ihm alles erdenklich Gute wünschen. Ich denke das hier sehr viel Mut und Ideen gefragt seien werden. Ich selbst kann mich leider nicht mehr an viele Details des alten Cafés erinnern, nur noch an die groben Züge. Denn als Kind war ich nicht jeden Tag in der Stadt. Aber aus Erzählungen älterer Semester und deren euphorischen Geschichten um das Café-Dittmann können wir froh sein, dass sich wieder ein mutiger Investor traut in Pößneck zu investieren. Besonders mit diesem historischen Hintergrund.

PN-Blog
29.04.2013, 19:06
Also, wie Herr Bürgermeister schon schrieb, soll das Café am Sonntag vor Ostern und zwar diesen Jahres – am 05.04.2009 eröffnet werden. Zu hoffen ist, dass auch noch der letzte Pinselstrich trocknen kann.

PN-Blog
29.04.2013, 19:06
ich kenne das cafe aus meiner jugend.es war stets gut bis sehr gut besucht.ausser montag,da war ruhetag.sehr gute qualität der konditoreiwaren.schade das die kastanienbäume abgeholzt wurden.in den 60-70er jahren war cafemusik im garten. zum tanz (live musik/alte herren)war die kleine tanzfläche rappelvoll.ob wir es wieder erleben werden?

PN-Blog
29.04.2013, 19:06
Hallo wer soll darin kochen oder gibt es eine warme küche

PN-Blog
29.04.2013, 19:06
Die Frage verstehe ich nicht.
Die Bäckerei Schneider ist der Betreiber und sorgt für die Verköstigung.

PN-Blog
29.04.2013, 19:07
ja aber es war doch eine stelle als koch ausgeschrieben deswegn frag ich ob mann da auch abends was bekommt ??????????

PN-Blog
29.04.2013, 19:07
hallo
auch ich kenne caffe dittmann noch gut. es war schön, dort sonntags nachmittags mit den kindern dort zu sitzen, kaffe zu trunken und den guten kuchen sowie die torten geniesen. besonders schön war die atmosphäre im sommer unter den bäumen. auch tanzen war ich da, hab da meine erste liebe kennengelernt. nun lang ist es her. ich fände es auch toll, wenn das caffe wieder seine pforten öffnet und wenn es mich von franken mal wieder nach thüringen verschlägt, vielleicht klappts ja mit einem leckeren aufenthalt? liebe grüße an mein pößneck

PN-Blog
29.04.2013, 19:07
Danke für die Grüße, schöne Grüße zurück ins Frankenland.

@han fritzer: Ok jetzt habe auch ich es begriffen. Wenn sie solange geöffnet haben werden sie schon dafür sorgen das ihre Gäste nicht hungern, wäre eine schlechte Werbung. Genaueres kann ich dir aber auch nicht sagen.

PN-Blog
29.04.2013, 19:08
Ich hätte mal gerne nachgefragt, wie sich die Verantwortlichen der Stadt und der Betreiber Bäckermeister Schneider sich das mit der Lärmbelästigung bei den Freiluftveranstaltungen vorstellen. Wir sollen dann wohl mit unserem 15 Monate alten Sohn ein bißchen mit tanzen kommen oder ganz und gar aus unserem Haus flüchten?

PN-Blog
29.04.2013, 19:08
Gute Frage. Das Problem trat ja schon beim T11 auf.
Ich weiß jetzt nicht ob die Lärmbelästigung bei einer Tanzveranstaltung so hoch ist, sicherlich wird es aber für die Anwohner hörbar.
Aber wo soll den das Leben in der Stadt hin um niemandem zu stören?

Noch zur Info: diese Webseite ist ein privates Projekt und hat nichts mit dem offiziellen Internetauftritt der Stadt Pößneck zu tun. Hier also eine offizielle Aussage einholen zu wollen wäre also etwas optimistisch.

PN-Blog
29.04.2013, 19:08
Also, für alle die Angst haben im neuen Café Dittmann zu verhungern – beruhigt euch – es wird einen Koch geben, der den Gästen abends etwas Warmes zubereitet.
Und für alle die, die schon wieder etwas zu meckern haben, daß in Pößneck etwas passiert: Es finden Tanzveranstaltungen und Musik in dem Rahmen wie es das Ordnungsamt erlaubt statt. Wenn man in der Innenstadt wohnt, muss man eben damit rechnen, dass der Geräuchpegel ein anderer ist als zB auf dem Dorf.

PN-Blog
29.04.2013, 19:08
hallo brigitte wenndu aus pößneck nach franken gezogen bist und einst in pößneck getanzt hast,würde mich mal dein “baujahr” interessieren.vielleicht kennen wir uns.ein komentar wäre nett.münchen läßt grüßen.fritz

PN-Blog
29.04.2013, 19:09
Ich hab mir den Baufortschitt des Cafes in den letzten Tagen auch einmal angeschaut. Ich bin überrascht! Jetzt steht auf der Freifläche eine Muschel als Bühne – ja nicht schlecht.

Generell bin ich gespannt wie die Umsetzung des Cafes dann schlussendlich sein wird.
Ein Biergarten wie man ihn aus bayrischen Gegenden her kennt, wäre endlich mal ein Highlight.

Natürlich fehlen zu einem original “Feeling” dann die alten Kastanienbäume. Das wird allerdings einige Jahre dauern, bis die Bäume eine entsprechende Größe haben.

Zum Thema Lärmbelästigung:
Ich glaube nicht, dass Hr. Schneider plant da abends oder nachts Konzerte zu veranstalten. Das geben die örtliche Gegebenheiten einfach nicht her. Was ich mir vorstellen könnte, wäre eine leichte Nachmittagsunterhaltung, ein Cafe mit musik.Garten, Seniorennachmittage etc. sowas.
Aber Konzerte/Veranstaltungen? hmm. denke nicht wirklich machbar.

Ich wünsche Hr. Schneider alles Gute und viel Erfolg mit dem neuen Konzept.
Und selbstverständlich werde ich das Cafe einmal ausprobieren.

PN-Blog
29.04.2013, 19:09
Hallo Frank und Team, endlich habt Ihr es geschafft und das Cafe-Dittman ist wieder offen.
Wir haben gestern bei dem schönen Wetter auch schon im Garten gesessen, leider haben wir schon wieder Stimmen gehört die nur genörgelt haben. Hallo Pößnecker wacht auf, Euer schönes Cafe gibt es wieder, genießt es doch einfach.

PN-Blog
29.04.2013, 19:09
Zur Eröffnung am 05. April 2009 war erwartungsgemäß ab dem frühen Nachmittag die “Hölle” los, dichtes Gedränge, kein Platz zu finden. Aber wie schon gesagt, hatte ich das auch so erwartet ;-) .

Es ist doch völlig normal, dass – vor dem historischen Hintergrund des Café Dittmann in Pößneck – solch ein Andrang herrschte.

Natürlich war es schade, dass dadurch offenbar sehr lange Wartezeiten (sowohl bezüglich eines freien Platzes als auch hinsichtlich des bestellten Kaffee & Kuchen) entstanden und das noch nicht auf einander eingespielte Servicepersonal Mühe hatte, diese Situation zu bewältigen.

Aber ich gebe meinen Vorrednern Recht:

Liebe PößneckerInnen & Gäste: Gebt dem neuen Café-Juwel doch erst einmal eine Chance. Ich denke in den kommenden Wochen und Monaten wird man sicher noch oft genug die Möglichkeit haben, das Café und sein Angebot umfangreich und ausgiebig zu testen.

Auch ich werde das mit Sicherheit machen, denn die ersten Blicke, die ich am Sonntag ins Café-Innere werfen konnte, machten Lust auf mehr…

PN-Blog
29.04.2013, 19:10
Ich habe gestern auch die Gelegenheit genutzt und mir ein Bild des neues Café Dittmann gemacht.

Wenn ich so an meine Kindheitserinnerungen denke, muss man ganz klar sagen – Umsetzung des Ganzen, ist ein voller Erfolg!!!

Das gesamte Ambiente, sowohl von innen als auch von außen, ist wunderschön!

Meinen Vorrednern möchte ich völlig Recht geben:

Zum einen fand ich es auch sehr schade, dass das Servicepersonal noch nicht richtig eingespielt ist und es dadurch zu längeren Wartezeiten kam. Aber zum anderen sollten die PößneckerInnen diesem wirklich positiven Vorhaben eine Chance geben. Unsere Stadt hat es dringend nötig!

Ich werde mit Sicherheit keine Gelegenheit auslassen, um das Angebot in vollem Maße zu testen und genießen!

PN-Blog
29.04.2013, 19:10
Zur Eröffnung des Cafes hab ich es mir verkniffen mich ins Cafe zu setzen, war – ganz klar – einfach zu viel los, um das neue Ambiente richtig genießen zu können. :)

Ich werde aber bestimmt öfters dem Cafe zum morgentlichen Brunch einen Besuch abstatten. So viel steht schon mal fest.

Natürlich gibt es bei einer Eröffnung und auch danach noch einige Anlaufschwierigkeiten: die Maschinen machen manchmal nicht mit; das Personal muss mit solchen Situationen erst einmal klarkommen, später dann sich aufeinander einspielen; hier und da war eventuell etwas provisorisch; wie auch immer… Jeder Mensch, der in seinem Leben schon einmal so etwas mitgemacht hat, der weiss was es bedeutet so etwas auf die Beine zu stellen.

Also liebe Pößnecker: Gebt dem Cafe eine Chance, lasst dem Team die Zeit sich einzuspielen und dann werden wir sehen was draus wird.

Nörgelt nicht an allen Ecken und Enden herum, sondern (er)freut euch an einem neuen Cafe.

Und für alle notorischen Schlechtredner, Griesgrämer und Besserwisser: Los, macht ihr doch mal so ein Projekt (es gibt noch genug zu tun…) und macht es besser!

In diesem Sinne,
frühlingshafte Grüße

PN-Blog
29.04.2013, 19:10
Habe auch als Saalfelder hier interessiert gelesen. Meine Meinung ist, wenn ein gewisses Niveau gehalten wird, ist das Cafe auch voll. Den Eintrag von Fritz Hentschel begrüsse ich, nur wer wagt kann auch gewinnen. Noch einen Gruß an Fritz Hentschel, lange nicht gesehen.

PN-Blog
29.04.2013, 19:10
hallo rainer lange nicht gesehen? dein name sagt mir momentan nichts.gib mir mal anhaltspunkte.freue mich auf eine antwort von dir gruß fritz

PN-Blog
29.04.2013, 19:11
Ich war über Ostern Gast in Pößneck und bin in dieser Zeit gern einer Einladung in das Cafe Dittmann gefolgt.
Das Cafe ist in der Innenstadt sehr schön gelegen und die Betreiber haben sich mit der Gestaltung ohne Zweifel viel Mühe gegeben – alle Achtung.
Dennoch sollte man sich hüten, sachliche Kritiken als Nörgelei zu degradieren oder auch gravierende Unzulänglichkeiten als Resultat eines noch nicht eigespielten Teams zu verniedlichen ! Zwei Besuche im Cafe waren für mich und meine Begleiung sehr unterschiedlich verlaufen: Zur Tanzveranstaltung am 11.04. haben sich alle viel Mühe gegeben und es hat auch keiner gemeckert, wenn das Essen auch einmal 5 Minuten länger dauerte oder auch die Musikpalette nach einem “Polizeibesuch” stark eingeschränkt wurde…alles ok. . Der zweite Besuch am 13.04. war leider ganz anders! Wir sahen uns völlig überforderten Pauschalkräften gegenüber, hätten uns Kuchen selbst holen müssen und haben dann nach einer Stunde Wartezeit auf einen kleinen Eisbecher und einen Kaffee entnervt aufgegebend die Bestellung storniert. Ich hoffe, daß sich letzteres Erlebnis nicht zum Maßstab entwickelt, denn dann hat diese Projekt keine reelle Chance!
PS.: In der Hoffnung, daß mein Kommentar als positive Kritk verstanden wird, habe ich mir vorgenommen, das Cafe Dittmann bei einem Folgebesuch in Pößneck nochmals zu besuchen.

Mit freundlichen Grüßen aus der Oberlausitz