PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie ein Stadtfest spurlos an diesem Blog vorbeigeht



PN-Blog
29.04.2013, 20:02
Da ist mal Selbstkritik angebracht. Einmal im Jahr ist in Pößneck Stadtfest und wir haben es nicht geschafft vorher darüber zu schreiben. Ich habe leider an überhaupt keiner Aktivität des Stadtfestes teilgenommen (außer akustisch am Feuerwerk). Zu meiner Entschuldigung kam ich Samstag auch erst spät von Auswärts nach Hause und wurde gleich durch zwei Kanonenschläge erschreckt.

Also kann ich auch im Nachhinein wenig über das Stadtfest schreiben, vielleicht schreibt ihr euren Eindruck einfach in den Kommentaren nieder.

PN-Blog
29.04.2013, 20:03
Schlimmer gehts nimmer !

Ich wohne ja nun direkt in der Stadt, wie jedes Jahr gab es aus jeder Ecke anderen Krach, zum Verkaufsoffenen Sonntag war die Kadaver-Parade unerträglich.

Ich habe mich glücklicherweise die meiste Zeit verdrücken können.

Einmal im Jahr Stadtfest ist einmal zuviel !

PN-Blog
29.04.2013, 20:03
…da scheint sich ja bei Sarek seine alte “Anti Pößneck” Haltung wieder bemerkbar zu machen. (Kopfschüttel!) Ich glaube nicht das man das Pößnecker Stadtfest als Solches in Frage stellen sollte. Kommen doch gerade an diesem Tag auch sehr viele Besucher von jung bis alt in unsere Stadt. Das Stadtfest hat sich jährlich weiter entwickelt und wird von allen Menschen, egal welchen Alters, immer mehr mit Wohlwollen aufgenommen. Die jährliche steigenden Zahlen der Besucher bestätigen dies.
Da ich annehme, dass Sarek mit dem “Krach” und der “Kadaver-Parade” auf die volkstümliche Musik und die hohe Ansammlung alter Menschen auf dem Stadtfest anspielt und als störend empfindet, muß ich ihm insoweit Recht geben das sich auch das Stadtfest fast ausschließlich der Zielgruppe Renter orientiert. Für Familien mit kleinen Kindern ist es auch ganz schön einen Nachmittag in der Innenstadt zu verbringen. Angebote für die kleinen gab es jedenfalls genug.
Allerdings soll es auch in Pößneck junge Leute geben. Und für diese Gruppe gibt es in Verbindung mit dem Stadtfest keine Anziehungspunkte oder Ereignisse die es sich unbedingt lohnen besucht zu werden. Selbst der Auftritt der “Prinzen” kann kaum Menschen U30 begeistern. Hier sehe ich für die Veranstalter Nachholebedarf! Dennoch halte ich die Aussage ”
Einmal im Jahr Stadtfest ist einmal zuviel !” für stark übertrieben und kontraproduktiv. Vorschlage sind bei der Stadt sicher stehts willkommen…

commaik
29.04.2013, 20:03
Auch ich muß zu meiner Schande gestehen erst Sonntag vormittag mitbekommen zu haben was es mit dem Krach in der Nacht zuvor auf sich hatte.

“Das war doch vom Stadtfest”!! War dann die Antwort. Tja, obwohl ich sogar in den Verkauf der Karten indirekt involviert war ist das Stadtfest total an mir vorbei gegangen.

Aber was die Zielgruppe angeht, muß ich sagen das ich diese Meinung schon öfters, auch zum aktuellen Fest, gehört habe.

Ich denke für die Innenstadt mit Angeboten für die Familie ist das OK. Die Idee mit dem Open Air an sich ist auch gut, aber die Prinzen sind eben nicht jedermans Geschmack…
Da war die Top40 Partie wohl ein anderes Kaliber!

PN-Blog
29.04.2013, 20:04
…und ich bin gleich mal der nächste, der das diesjährige Stadtfest nicht besucht hat. Ich war jedoch schon mehrmals in vergangenen Jahren auf dem Pößnecker Stadtfest, einmal sogar aktiv als Mitwirkender im Programm.

Ich muss aber sagen, dass mich das Programm und die Angebote nie sonderlich vom Hocker gerissen haben. Deswegen vielleicht bin zuletzt eben nicht mehr hingegangen. Das ist ja die viel unterschätzte Gefahr, dass die Veranstalter riskieren, bestimmte Zielgruppen zu “vernachlässigen”… und die überlegen sich das nächste Mal zu kommen oder eben zu Hause zu bleiben. Schön und gut, wenn dann von Jahr zu Jahr mehr Rentner und ältere Leute kommen (steigende Besucherzahlen… dem demographischen Wandel sei Dank), aber sollte sich ein Stadtfest nicht an alle Bürgerschichten wenden? Sollten hier nicht Jung und Alt zusammenkommen? Irgendwie hatte ich auch den Eindruck, dass sich das Stadtfest nicht weiterentwickelt, dass es jedes Jahr im Prinzip das Gleiche war…

Und auch ich schließe mich der Meinung an, dass sich das Stadtfest – speziell der Sonntag – hauptsächlich an die älteren Generationen wendet.

Deshalb sei einmal die Frage an den Autor erlaubt, welche Altersschicht sich denn eigentlich in diesem Blog austauscht… es ist gewiss nicht die mehrfach genannte “Zielgruppe” des Stadtfestes.

Wohl deswegen ging das Stadtfest sozusagen spurlos an diesem Blog vorbei.

Schade eigentlich…

…denn auch das Stadtfest bietet noch großes Potenzial und große Chancen für unser Pößneck.

PN-Blog
29.04.2013, 20:04
Die Zielgruppe ist einfach zu definieren : Alle Pößnecker und an Pößneck intereserte Leute ;-)

Stimmt schon das es hauptsächlich junge sind aber es gibt ja auch Außnahmen. Der Herr Gering z.B. hat schon ein wenig mehr Lebenserfahrung als wir ;-) .

Also bräuchten wir zum nächsten Stadtfest eine Rockband, zum Abend für die Jugend oder wir legen mal Stadfest und Kneipentour zusammen mit ein paar Veranstaltungen von der Stadt.

PN-Blog
29.04.2013, 20:04
Ja die Idee, das Stadtfest mit anderen Veranstaltungen zusammenzulegen, ist wohl nicht die verkehrteste.

Es wäre ja durchaus denkbar, neben dem Sonntag für Familien und ältere Leute mit Volksmusik und buntem Nachmittagsprogramm auch am Samstag etwas mehr anzubieten, meinetwegen auch abends Musikveranstaltungen z. B. im Bilkekeller, eine Lesenacht in der Stadtbibliothek, eine abendliche oder gar nächtliche Stadtführung durch Pößneck, Gaukler,Feuerspucker & fahrende Musikanten (Pößneck mal mittelalterlich), …

Ich finde aber, die Aktivitäten sollten in erster Linie in der Innenstadt erfolgen und nicht beispielsweise im Lutschgenpark oder der Shedhalle. Es ist ja schließlich ein Stadtfest und soll jene ja in gewisser Weise beleben.

Dieses Jahr gab es meines Wissens auch schon am Freitag in der Stadtkirche Filmvorführungen über das alte Pößneck und den Film “Der rote Kakadu”. Ich fände es aber besser, so etwas eben auf den Samstag zu legen, so dass das Stadtfest am Samstag und Sonntag stattfindet.

PN-Blog
29.04.2013, 20:04
Also ich muss mal sagen das Stadtfest hatte was sehr gutes.
Und zwar habe ich und meine Mitstreiter unseren neuen Karnevalsverein der Stadt vorgestellt und es war ein voller Erfolg. (Pößnecker Karnevalsgesellschaft “New Babylon”)
Werde demnächst mal mehr darüber berichten.
Wer sich dafür interessiert oder vielleicht mitmachen möchte um der Stadt etwas neues und modernes an Kultur bieten zu können kann sich ja mal melden unter 0152/07507827 oder E-Mail: poessnecker-karnevalsgesellschaft@web.de