PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lichterfest ohne Kinder...



PN-Blog
05.05.2013, 14:10
Laut OTZ plant die Stadt das Programm zum Lichterfest zu kürzen. Dem spricht eigentlich nichts dagegen, nur setzt die Stadt den Rotstift bei den Kindern an. Zum diesjährigen Lichterfest soll laut Kulturamt die Aufführungen der Kinder des FZZ gestrichen werden. Turmbläser und Männerchor dagegen sollen wie gewohnt auftreten.

Ich selbst finde diese Entscheidung nicht nur falsch sondern beschämend für die Stadt und höchst skandalös und unplatziert . Gerade Weihnachten ist das Fest auf das sich die Kinder und ihre Familien am meisten freuen. Nicht zuletzt soll das Lichterfest vorallen den Kleinsten Freude bereiten und das Warten auf den Weihnachtsmann versüßen. Hier am Programm von Kindern für Kinder zu sparen entbehrt jeglicher Grundlage. Was folgt als nächstes? Vielleicht verzichtet man als auf den Weihnachtsmann der den Kindern zum Lichterfest eine kleine Freude bereitet?!?

Warum hat man sich nicht gegen den Chor entschieden, von dem man auf Grund der schlechten Akustik eh nichts versteht? Ist die Rentnerlobby in unserer Stadt so groß? Ist dies die Antwort Pößnecks auf den demografischen Wandel?

Pößneck möchte sich als Familien- und Kinderfreundliche Stadt darstellen - so wird dies wohl nicht gelingen.

Man kann nur hoffen das der öffentliche Druck größer wird und über diese Entscheidung im Rathaus nochmal nachgedacht wird!

PN-Blog
05.05.2013, 14:10
Naja,
das Thema hatten wir ja schon, nur in einer etwas anderen Umgebung: Stichwort Seniorenbeirat
Unabhängig davon ob dieser Beirat etwas mit dieser Entscheidung zu tun hat zeigt es mir das demographische Dilemma in welchem wir stecken! Die Alten und Älteren übernehmen die Macht! Sei es in den Wahlprogrammen der Politiker oder ganz regional beim Lichterfest! Nur wundern sollte man sich auch als Älterer nicht wenn sich die Jugend abwendet und die Alten dann plötzlich alleine da stehen!
Meine Familie kommt nun schon seit guten 30 Jahren zum Lichterfest! Man trifft Freunde, tauscht sich aus! (Auch dazu gab es ja bereits Beschwerden weil das “Gemurmmel” der Gäste zu laut wäre). Die Kinder erfreuen sich am KINDERprogramm. Zum Männerchor kann ich nur sagen das dieser mir regelmäßig ein lediglich mitleidiges Schmunzeln abringt bei all den schief gesungenen Tönen!
Mich täte in diesem Zusammenhang aber interessieren auf wessen Veranlassung dies alles geschehen ist, wer also der treibende Keil, der Lobbyist, ist??!!

PN-Blog
05.05.2013, 14:10
Hallo,

ich kann dem nur zustimmen! Es ist einfach nur traurig und eine Schande, die Kinder nicht auftreten zu lassen! Hoffentlich werden alle Muttis dieser Kinder aufrufen nicht zum Lichterfest zu kommen! Dies sollte ein deutliches Zeichen sein, dass diese Entscheidung falsch ist! Das Akustik-Problem kann auf diese Weise nicht gelöst werden – nur ein professioneller Techniker löst dieses Problem. Die Kosten die dafür entstehen sind bestimmt geringer als der riesige Imageschaden, der durch diese Entscheidung entsteht!

Traurig traurig – aber wie stand es so schön in der Zeitung: “Bildungsbürger” rufen im Rathaus an und bekräftigen diese Entscheidung! Ich frag mich wo diese Ihre Bildung herhaben!!!

PN-Blog
05.05.2013, 14:10
Also ich wär ja dafür das dieses Jahr ne Weihnachtsfrau auf dem Markt erscheint !

Wenn man(n) dann zu ihr kommt und sie nach Geschenken anbettelt, machst Sie schwubs diewub den Mantel auf und es kommen zwei schöne Argumente – warum es überhaupt dieses Fest gibt – zum vorschein, natürlich in 75 DD (oder aufwärts) !

Ja so stell ich mir das Lichterfest vor…

PS: Das ist kein leichter Job für ne 1-Euro-Joberin