PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Interview mit dem Wahlleiter zur Pößnecker Stadtratswahl



PN-Blog
05.05.2013, 11:03
Per E Mail habe ich dem Wahlleiter ein paar Fragen zur Wahl gestelllt. Falls welche fehlen oder euch sonst irgendwas noch zur Wahl interessiert. Würde ich die Fragen gerne in den Kommentaren sammeln um ggf eine neue Fragerunde zu starten.

1) Wie viele Wahlberechtigte Personen gibt es?

Der Abschluss des Wählerverzeichnisses erfolgt kurz vor dem Wahltermin. Die Anzahl der Wahlberechtigten variiert zu den verschiedenen Wahlen. (ca. 11.200 )

1b) Wie hoch war die Wahlbeteiligung bei der letzten Wahl?

Zur Stadtratsmitgliederwahl 2004 waren es 43,0 %.

2) Wie viele Wahllokale gibt es?
In Pößneck wird es 9 Wahllokale geben. Zusätzlich werden 2 Briefwahlvorstände gebildet.
Die Liste der Wahllokale erscheint im Amtsblatt der Stadt Pößneck im Monat Mai.

3) Wie viele Freiwillige sind nötig um diese Wahl ordnungsgemäß durchzuführen?
Ca. 130

4) Bis zum 24. April mussten die Listen der Kandidaten abgegeben werden.
Wie sehen die weiteren Termine für die Stadtratswahl aus? (Verschickung der Wahlbenachrichtigung, Anmeldung als Wahlhelfer etc.)

Die Versendung der Wahlbenachrichtigungskarten erfolgt bis zum 17. Mai 2009.
Die namentliche Besetzung der Wahllokale läuft. Freiwillige können sich im Hauptamt der Stadtverwaltung Pößneck melden.
Es gibt für den Wahltag ein Erfrischungsgeld von 21 Euro.

5) Warum hat jeder Wahlberechtigte 3 Stimmen zu verteilen?

Bei den Wahlen zum Stadratmitglied sowie zum Kreistagsmitglied haben die Wahlberechtigten 3 Stimmen, dies hat der Gesetzgeber so im Kommunalwahlgesetz festgelegt.

6) Gibt es eine Liste aller Kandidaten aller Wahllisten die öffentlich einsehbar ist oder können sie mir diese Liste zukommen lassen?

Am 5. Mai um 18.00 Uhr ist die öffentliche Sitzung des Wahlausschusses, in der über die Zulassung der Wahlvorschläge entschieden wird, danach wird die Liste im Amtsblatt bekanntgemacht.

7) Wie läuft das Auszählen der Stimmen organisatorisch ab?
Zählt jedes Wahllokal seine Stimmen und meldet diese dem Wahlleiter oder werden die Stimmen zentral gezählt.

Die Stimmenauszählung erfolgt am Wahlsonntag in jedem Stimmbezirk selbst.
Begonnen wird mit der Europawahl, dann die Stadtratsmitgliederwahl und zum Abschluss die Kreistagsmitgliederwahl.
Sollte am Wahlabend die Auszählung unterbrochen werden, wird sie am Folgetag in den Wahllokalen fortgesetzt.